Eine erholsame und gesegnete Urlaubszeit:

„Eine Gruppe von europäischen Bergsteigern will einen Sechstausender im Himalaya bezwingen. Sie haben eine große Menge Sherpas dabei, die ihnen das Gepäck und die Ausrüstung tragen. Die Europäer gehen sich ohne Gepäck leicht und legen eine hohe Geschwindigkeit vor. Die Sherpas, mit viel Gepäck beladen, halten aber ohne Probleme mit. Doch plötzlich setzen sich die Sherpas hin und gehen keinen Schritt mehr weiter. Die Europäer schimpfen und wollen ihre Träger antreiben – aber keine Chance, die Einheimischen stehen einfach nicht mehr auf. Schließlich gefragt, warum sie nicht mehr weitergehen, geben sie die Antwort: Wir warten hier, bis unsere Seele nachgekommen ist.“

Die Sherpas haben eine tiefe Wahrheit erkannt: Der Mensch braucht Aktion, Arbeit und Leistung, er braucht aber auch Zeiten der Ruhe und der Erholung – er muss die Seele nachkommen lassen, sonst wird er seelenlos!

Der Sommermonat August ist für viele von uns Urlaubsmonat. Nützen wir die Zeit, auszuspannen, Dinge zu tun, die uns Freude machen und die Seele nachkommen zu lassen.

Ich wünsche Ihnen allen eine erholsame und gesegnete Urlaubszeit und (wenn Sie wegfahren) eine gute Heimkehr.

Ihr Pfarrer Wolfgang Hierl