Beginn der österlichen Bußzeit

Nach einem kurzen Fasching beginnt mit dem Aschermittwoch (10.2.) die Quadragese, die 40 tägige österliche Bußzeit, auch Fastenzeit genannt. Es ist dies die intensive Vorbereitungszeit auf das höchste Fest der Christenheit – das Osterfest. Wir sind in diesen Wochen eingeladen, auf so manches Überflüssige zu verzichten, uns besonders der bedürftigen Menschen anzunehmen, im Gebet (insbesondere auch bei den Kreuzwegandachten) das Leiden Jesu zu betrachten und im Sakrament der Versöhnung unser Leben neu auszurichten.

Wenn Sie den Pfarrbrief durchsehen, werden Sie viele Angebote der Pfarrei finden, die Ihnen helfen, diese Vorbereitungszeit sinnvoll und gewinnbringend zu gestalten (Frühschicht, Kreuzweg, kirchenmusikalische Angebote, Kindergottesdienst, Männereinkehrtag,…). Gehen wir in diesen 40 Tagen miteinander den Weg der Umkehr und der Neuausrichtung unseres Lebens.