Liebe Pfarrei St. Wolfgang!

Kaplan Franz PfefferEin neues Schuljahr – ein neues Gesicht in der Pfarrei! Nachdem Markus Daschner nun Kaplan in Straubing ist, hat's mich als neuen Kaplan hierher zu Euch verschlagen. Kurz will ich mich deshalb vorstellen:

Mein Name ist Franz Pfeffer, ich bin 28 Jahre und komme aus Plattling. Dort bin ich zusammen mit meinen Brüdern Michael und Matthias (beide 23; Zwillinge) bei meinen Eltern Angela und Franz Pfeffer aufgewachsen.

Nach dem Abitur 2005 im Deggendorfer Robert-Koch-Gymnasium habe ich mich entschlossen, ins Priesterseminar in Regensburg einzutreten. Nicht ganz unschuldig daran ist meine aktive Zeit in der Jugendarbeit meiner Heimatpfarrei: Ich war in der Ministrantenarbeit, im Jugendchor, in der Katholischen Jungen Gemeinde (KjG) und in der Pfarrjugend engagiert. Letztendlich ist dabei Pfarrgemeinde und Kirche für mich zur Heimat geworden und der Glaube an Gott zum festen Fundament in meinem Leben. Was ich damals Gutes erfahren habe, wollte und will ich weitergeben.

Nach vier Jahren Theologiestudium an der Universität Regensburg und einem Jahr in Rom, dem Pastoralkursjahr in der Amberger Pfarrei St. Georg war es 2011 dafür soweit: Ich habe in Cham St. Jakob nach Priesterweihe und Primiz meine ersten tapsigen Schritte in der Pfarrei-Praxis getan. Als Kaplan habe ich versucht mitzuhelfen, Begeisterung für Gott, seine Kirche und die Pfarrgemeinde zu entfachen.

Und nun freue ich mich schon sehr darauf auch hier in Landshut, in St. Wolfgang, in Eure Pfarrei hineinzuwachsen: die Pfarrgemeinde kennen zu lernen, in ihr mitzuleben, das Pfarrleben mitzugestalten, in der Pfarrjugend aktiv zu sein und viele Bekanntschaften zu schließen.

In Vorfreude auf viele Begegnungen…
Euer neuer Kaplan

Franz Pfeffer