Komm, leg die Sorgen beiseite und lass die Sonne scheinen in Deinem Gesicht!
Denk nicht: Ein schöner Urlaub heißt weit verreisen und viel Geld ausgeben.
Es gibt genug Leute, die nach dem Urlaub enttäuscht, ausgenommen und übermüdet wieder in ihren Alltag zurückkehren. Sie haben sich die ganze Zeit abgehetzt…

Sie sind ganz weit weg gewesen, und sie haben viel zu viel und nichts wirklich gesehen, und nirgends sind sie zur Ruhe gekommen .Ein guter Urlaub heißt: frei von der Uhr, frei von allem Druck und jeder Hetze, ohne Chef (ausgenommen den himmlischen), unbeschwert schöne Dinge des Lebens genießen. Ein guter Urlaub heißt: heiter und zufrieden sein und auch die Menschen nicht vergessen, die niemals Urlaub haben.

Vielleicht liegt Dein schönster Urlaub ganz dicht an deiner Tür, wo jemand auf ein bisschen Freude wartet und auf eine Hand voll Glück.

(Phil Bosmans)

Liebe Schwestern und Brüder,

Mein Name ist Eldivar Pereira Coelho. Mit diesem Grußwort an Sie alle möchte ich mich Ihnen gerne als neuer priesterlicher Mitarbeiter vorstellen.

Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Brasilien. 1986 bin ich in der Stadt Salinas geboren, bin aber in der Metropole Sao Paulo aufgewachsen. Im Jahr 2005 bin nach Deutschland gekommen um den priesterlichen Weg nachzugehen.

Das Theologie-Studium habe ich in Regensburg absolviert, es folgten das Diakonat in Abensberg und die Priesterweihe im Jahr 2013 in Regensburg.

Meine erste Kaplanstelle war in der Pfingstritt-Stadt Bad Kötzting und zuletzt durfte ich auch für 3 Jahre in Nittenau tätig sein.

Nun verlasse ich die Oberpfalz und komme nach Niederbayern.

Ich freue mich darauf, Sie ab September näher kennenzulernen und bei Ihnen tätig zu sein!

Euer Pfarrvikar,
Eldivar Pereira Coelho