60 Jahre Frauenbund St. Wolfgang:

Im Jahr 1958 wurde in unserer Pfarrei St. Wolfgang der Katholische Frauenbund aus der Taufe gehoben. Es war das Jahr, in dem nach dem Tod von Pius XII Papst Johannes XXIII, der spätere Konzilspapst auf den Stuhl Petri gewählt wurde. Seit 60 Jahren also engagieren sich Frauen im Zweigverein des Frauenbundes St. Wolfgang für Gesellschaft und Kirche. In diesen sechs Jahrzehnten hat sich der Frauenbund natürlich verändert im Hinblick auf die agierenden Personen, aber auch im Hinblick auf die inhaltliche Gestaltung der Veranstaltungen. Der Frauenbund ist zu einem modernen und im besten Sinne emanzipierten Zusammenschluss von Frauen geworden, die der Kirche positiv gegenüberstehen und ihre Begabungen und Fähigkeiten einbringen. Der Frauenbund darf aber auch ein Ort der kritischen Diskussion in der Pfarrei und der Kirche sein.

Als Pfarrer bin ich sehr dankbar, dass wir den Frauenbund haben und als Pfarrei durch ihn bereichert werden. Wir schauen dankbar zurück auf 60 Jahre, in denen zahlreiche Frauen unseren Frauenbund geprägt haben, die leider nicht mehr unter uns sind. Beim Festgottesdienst werden wir ihrer besonders gedenken.

Die Pfarrei sagt der aktuellen Vorstandschaft unter Frau Heidi Hartl ein ganz herzliches Vergelt`s Gott für allen Einsatz und alle Arbeitskraft, die sie aufwenden. Auch der Ü 60 Treff sei dankbar erwähnt, der ja ebenfalls unter der Ägide des Frauenbundes geplant und durchgeführt wird.

60 Jahre Frauenbund sind Grund zu feiern!

Am Samstag, 9. Juni um 14.30 Uhr beginnt der Festakt im HSW. Neben einem Buffet für das leibliche Wohl, sowie Kaffee und Kuchen wird auf 60 Jahre Frauenbund zurückgeblickt und verdiente Mitglieder geehrt. Die Kabarettistin und Schauspielerin Maria Peschek wird schließlich für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Nachmittag sorgen.

Um 18.00 Uhr treffen wir uns schließlich in der Kirche zum Gottesdienst, um dem Herrgott Dank zu sagen für 60 Jahre Frauenbund. Hauptzelebrant und Prediger wird der Geistliche Diözesanbeirat, H.H. Pater Dr. Jakob Seitz aus Windberg sein. Ihm sagen wir ein herzliches Willkommen und „Danke“ für sein Mitfeiern.

Orgelschnuppertag in St. Wolfgang

Die Diözese Regensburg lädt am Samstag und/oder Sonntag, den 16. und 17. Juni zu einem „Orgelschnuppertag“ ein.

An diesem Wochenende soll diözesanweit in den verschiedenen Pfarreien das Instrument, welches untrennbar zu unseren Gottesdiensten dazugehört, im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“ gemacht werden. Auch unsere Pfarrei möchte sich beteiligen:

Am Sonntag, den 17. Juni findet für alle interessierten Gemeindemitglieder (und auch Nichtgemeindemitglieder) eine „Emporenbegehung“ statt, und zwar nach dem 9.30 Uhr-Gottesdienst, gegen 10.15 Uhr.

Die Orgel mit ihren verschiedenen Klangmöglichkeiten wird erklärt und auch ein Blick in das Innere einer Orgel geworfen. Wer will, kann sich dann auch noch als Organist versuchen.

Herzliche Einladung!