Heiliger und heilender Gott, in Maria, der Mutter deines Sohnes, hast du uns Menschen eine Frau an die Seite gestellt, die uns Vorbild sein kann auf dem Weg der Nachfolge Christi. Wir wollen ihr Leben bedenken und daraus lernen. Wir danken dir für Maria und hoffen auf ihre Fürsprache für uns. Lass uns geborgen sein in deiner Liebe alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit.

Amen.

Muttertag

Jedes Jahr steht er groß im Kalender und sorgt schon im Vorfeld für so manches Kopfzerbrechen: der Muttertag!

Es werden Geschenke besorgt, Blumen gepflückt, gebastelt und so manches Gedicht auswendig gelernt. Das ist gut so.

Jedoch finde ich es manchmal etwas traurig, wenn einmal im Jahr zwar ein großer Hype um die Mutter gemacht wird, ihre Leistungen und Mühen aber die restlichen 364 Tage des Jahres niemanden interessieren. Mutter zu sein ist der wichtigste und aufregendste „Job“, den es in unserer Gesellschaft gibt. Jede Karriere ist nutzlos, wenn die Welt keine Zukunft hat. Und die Zukunft begegnet uns in den Kindern. Die Tätigkeit einer einzigen Mutter ist wichtiger als die Arbeit von 10 Managern. Es ist unendlich schade, dass die Leistungen der Mütter auch heute noch viel zu wenig gewürdigt werden.

Ein ganz großes Vergelt`s Gott allen Müttern!

W. Hierl, Pfr.