Das Kleinkindergottesdienstteam

Wir bereiten monatlich einen Gottesdienst für Kleinkinder vor (ab etwa 2 Jahre)
Singen, Tanzen, Klatschen, Basteln ... in vielfältiger Weise gestalten wir für die Kleinen das Evangelium. Wir haben ein eigenes " Orchester", darauf sind wir sehr stolz!

In der Regel ein Mal im Monat um 9.30 Uhr im Pfarrsaal ist Kleinkindergottesdienst
Vorbereitungstreffen ca. 10 Tage voraus

Ansprechpartner

Hr. Pfarrer Hierl

Ein kleiner Kreis engagierter Mütter bereitet die Gottesdienste vor, die Themen, die Lieder und die Gestaltung. Es gibt ein eigenes Liederheft – für die Eltern. Vor Beginn des Gottesdienstes über wir die Lieder mit den Kindern und den Eltern ein. Eine eigene Musikgruppe hat sich gefunden: Flöten, Xylophon und Metallophon, Trommeln, Gitarren.

Ein Beispiel: Zuerst wir der Raum hergerichtet: Für die Erwachsenen stellen wir die Stühle im großen Kreis, die Kinder sitzen davor auf dem Boden (Sitzkissen), die Mitte bildet ein runder Teppich. Auf ihm entsteht während des Gottesdienstes das zum Thema gestaltete Bild. Lied, Geschichten, Tanz und Gebet bringen unsren Dank an den Schöpfer zum Ausdruck.

Hier eine lange Liste (in Auswahl) was zum Gottesdienst allen gebraucht wurde:
Wasser – Wachssterne – Bausteine – Schaf – Puppe – Kerzen – Dorngestrüpp – Erde – Vogelnest – Salz – Zucker – Äpfel – Duftöle – Kette – Schwimmkerzen – Edelstein – Pfefferminze – Fellchen – Trommel – Mazzot – Rosen – Sand – Krüge – Kreide – Weihrauch – Zweige – Schwimmflossen – Walnußblätter – Tischdecken – Ähren – Bücher – Wein – Servietten – Kuscheltiere – Sonnenblumen – Mandarinen – Brot – Honigkerze – Gemüse – Masken – Joghurtbecher – Münzen – Blumentöpfe – Tannenzweige – Reifen – Rinde – Sand – Papier – Krone – Schulranzen – Riesenschachtel – Ziegelsteine – und, und, und ...

Die Gottesdienste beginnen mit dem Taufwasserzeichen. Wir zünden die Jesus-Kerze an. Wir führen in das Thema ein und gestalten es in der Mitte. Wir bringen Dank und Bitten vor den großen Gott, beten das Jesus-Gebet und sprechen den Segen.
Meist verabschieden wir uns mit einem kleinen Andenken.

Unsere Gottesdienste kennen mehrere zusammenhängende Einheiten, die Feier der Heiligen, einzelne Themen und natürlich die Abfolgen der großen Kirchenfeste: Ostern und Weihnachten. Auch das Fest der heiligen Taufen haben wir schon öfters im Kreis der Kleinkinder feiern dürfen.

Im Herbst 99 haben wir z. B. die fünf Sinne ausgesucht, mit denen der Schöpfer uns alle ausgestattet hat: Sehen, hören, tasten, riechen und schmecken; dafür wollen wir danken: Mit Hand und Fuß – mit Aug' und Ohr, wie es duftet und schmeckt.
Am Heiligen Abend feiern wir Christi Geburt im Kleinkindergottesdienst um 15.45 Uhr

Kinder im Kreis

Kinder mit Säcken

Mit Aug' und Ohr – Großer Gott, ich staune: Wunderbar hast du mich geschaffen mit meinen Augen, mit meinen Ohren!

Pfarrer zeigt Buch

Osterkerze

Gott rettet sein Volk – Osterfest und das Osterlamm

Bambus - Wasserleitung

Die Geschichte vom Bambus. Er wurde umgehackt, mußte sein Leben geben, doch aus seinen Ästen entstand eine Wasserleitung – und alle konnten überleben.